Thomas Schmidt, geboren 1978 in Pößneck, absolvierte von 1997 bis 2000 eine Ausbildung zum Laborassistenten bei der SICO Jena GmbH und studierte von 2000 bis 2004 an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena physikalische Technik. Seit 2004 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich CO2-Lasermaterialbearbeitung der ifw Jena | Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH. Hier übernimmt er die Projektbearbeitung, -leitung und Fertigungsbetreuung zum Schneiden, Schweißen, Feuerpolieren, Kalibrieren und Formen von Glas insbesondere Quarzglas. Schwerpunkt seiner Forschung ist die Entwicklung von Prozessstrategien zur Bearbeitung von Glas mit CO2-Laserstrahlen und der benötigten Prozessanlagen, um temperaturempfindliche Werkstoffe wie Glas zuverlässig und reproduzierbar bearbeiten zu können. Er ist Mitglied in verschiedenen Netzwerken der Glasindustrie.
Thomas Schmidt, born 1978 in Pößneck, completed an apprenticeship as laboratory assistant at SICO Jena GmbH from 1997 to 2000 and studied physical engineering at the Ernst Abbe University Jena from 2000 to 2004. Since 2004 he has been working as a scientific assistant in the research area CO2 laser material processing at ifw Jena | Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH. Here he is responsible for project processing, project management and production support for cutting, welding, fire polishing, calibration and forming of glass, especially quartz glass. The focus of his research is the development of process strategies for processing glass with CO2 laser beams and the necessary process equipment to be able to process temperature-sensitive materials such as glass reliably and reproducibly. He is a member of various networks of the glass industry.