Thomas Noack, geb.18.10.1974 in Spremberg, studierte Maschinenbau an der TU Dresden, das er 2000 als Dipl. Ing. abschloss. Im Anschluss an die Ausbildung zum Schweißfachingenieur arbeitete er in dieser Funktion beim Automobilzulieferer SchmitterGruop AG in Thüngen/Bayern. Nach seinem Wechsel zur Proplant GmbH in Wolfsburg 2007 wurde er dann 2009 Projektleiterfür das Fachgebiet Widerstandspunktschweißen in der Volkswagen Konzernforschung. Seit Oktober 2011 ist er für dieses Thema in der Technologienentwicklung bei Volkswagen verantwortlich.