Nach dem Abschluss seines Studiums an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg im August 2014 begann Herr Schlosser seine berufliche Laufbahn bei der Vorrichtungsbau Giggel GmbH, einem Automobilzulieferer mit Fokus auf die Prototypen- und Kleinserienfertigung. Als Verantwortlicher für die Mechanisierung und Automatisierung von Fügeprozessen betreut er den ersten Schweißroboter. Die Aufgaben erstrecken sich von der Vorrichtungskonstruktion über die Erstellung von Roboterprogrammen bis zur automatisierungsgerechten Optimierung der Fertigungsabläufe. Zusätzlich war Herr Schlosser die verantwortliche Schweißaufsichtsperson im verbundenen Unternehmen Metallbearbeitung Harz GmbH. Seit 2017 ist Herr Schlosser als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoff- und Fügetechnik (IWF) der OvGU, wo er sich mit Lichtbogen-basiertem additiven Schweißen von Aluminium sowie Qualitätsbewertung und Prozessregelung des MSG-Schweißens mit optischen- und Infrarot-Sensoren beschäftigt.
After completing his studies at Otto-von-Guericke University Magdeburg in August 2014, Mr. Schlosser began his professional career at Vorrichtungsbau Giggel GmbH, an automotive supplier focusing on prototype and small series production. As the person responsible for the mechanisation and automation of joining processes, he supervised the first welding robot. The tasks range from fixture design and the creation of robot programs to the automation-oriented optimization of production processes. In addition, Mr. Schlosser was the responsible welding supervisor in the affiliated company Metallbearbeitung Harz GmbH. Since 2017, Mr. Schlosser has been a scientific assistant at the Institute for Material and Joining Technology (IWF) of the OvGU, where he deals with arc-based additive welding of aluminium as well as quality evaluation and process control of MSG welding with optical and infrared sensors.