Yannick Bourgin ist 1982 in Saint-Etienne (Frankreich) geboren. Dort hat er Optik und Photonik an der Universität Saint-Etienne studiert und hat 2010 am Laboratoire Hubert Curien mit einer Thesis über Beugungsgitter auf extreme Flächen und Perioden promoviert. Von 2011 bis 2016 arbeitete er als Postdoc an der Friedrich Schiller Universität Jena (Institut für angewandte Physik) in Rahmen des ZIK Projekts Ultra Optik über diffraktive Mask-Aligner Lithografie. Von 2017 bis 2019 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Ilmenau (Fachgebiet Technische Optik). Seine Forschungsschwerpunkte sind Mikrooptik, Lithografie und Optik Design.