Herr Schmieding, Jahrgang 1984, studierte Physik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit einer Vertiefung in der Materialphysik. Während seiner Tätigkeit am Institut für Materialphysik beschäftigter er sich mit der Wasserstoffspeicherung in dünnen Schichten. Seit 2015 wirkt er bei der Entwicklung neuer Lotwerkstoffe in der Fachgruppe „Löten und thermische Prozesstechnik“ des Institutes für Werkstoffkunde an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover mit.