Philipp Krooß, geboren 1982 in Höxter, studierte von 2004 bis 2011 Wirtschaftsingenieurwesen/Fachrichtung Maschinenbau an der Universität Duisburg – Essen und Maschinenbau an der Universität Paderborn. Nach seinem Abschluss arbeitete er von 2011 – 2012 als Laboringenieur an der Universität Paderborn. Er promovierte 2017 nach seiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn, an der TU Bergakademie Freiberg und an der Universität Kassel im Bereich der Werkstofftechnik. Seit dem arbeitet Dr.-Ing. Krooß am Institut für Werkstofftechnik als Gruppenleiter für „Formgedächtnislegierungen und additive Fertigung“ an der Universität Kassel.