- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Berechnung des instationären mechanischen Verhaltens von alternden Klebverbindungen unter Einfluss von Wasser auf den Klebstoff


Fachbeiträge

Autoren: Dipl.-Ing. Andreas Wulf, Dr. Olaf Hesebeck, Dr. Katharina Koschek, Dr. Markus Brede, Prof. Dr. Bernd Mayer, M. Sc. Siva Pavan Josyula, Prof. Dr.-Ing. Stefan Diebels, M. Sc. Bettina Zimmer, Prof. Dr. rer. nat. Wulff Possart
Im hier vorgestellten Forschungsprojekt wurden der kurz- und langzeitige Einfluss des Wassers bei isothermer Feuchtebeladung bei 60°C auf das mechanische Verhalten von zwei Klebstoffen auf Basis von Polyurethan untersucht. In einem umfangreichen Versuchsprogramm standen dabei die Weitereaktion, die chemische Degradation und die Weichmachung der Klebstoffe infolge der Feuchtigkeitsaufnahme im Fokus. Die Alterungsmechanismen wurden mit experimentellen Methoden analysiert. Auf Basis dieser Daten wurde das zeitabhängige mechanische Verhalten mit Hilfe eines mikromechanisch motivierten visko-hyperelastischen Netzwerkmodells modelliert. Der Einfluss der Feuchte auf die Modellparameter wurde durch ein nichtlineares Diffusionsmodell beschrieben. Durch Kombination mit einem Phasenfeldmodell konnten bruchmechanische Parameter wie die Energiefreisetzungsrate aus dem visko-hyperelastischen Modell berechnet und mit Hilfe von Versuchsergebnissen validiert werden.
Seiten 856 - 860:
Ausgabe 12 (2021) Seite 856
Ausgabe 12 (2021) Seite 857
Ausgabe 12 (2021) Seite 858
Ausgabe 12 (2021) Seite 859
Ausgabe 12 (2021) Seite 860

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 12 (2021) erschienen.

Ausgabe 12 (2021)
SCHWEISSEN UND SCHNEIDEN
Ausgabe 12 (2021)
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -